Art Revisited logo
Home Künstler Karel Buskes
Zurück zur Übersicht

Karel Buskes

Karel Buskes Geboren 1962, studierte Karel Buskes von 1980-1985 an der Akademie für bildende Künste Minvera in Groningen. Körperlichkeit ist das Thema in seinen Werken, welchem er durch Gemälde und Zeichnungen von Menschen und Tieren Ausdruck verleiht.

Im Großteil von Buskes”™ Gemälden sind Kühe, monumental und bildfüllen, abgebildet. Er platziert die Kuhleiber groß, meistens flächendeckend in das Bild, wodurch die wunderliche Form dieser Tiere ins Auge springt. Der Gebrauch von ungewöhnlichen Ausschnitten verstärkt das Gefühl von Räumlichkeit über die Bildfläche hinaus. Die Kühe von Buskes, in ihrer körperlichen Anwesenheit, sind beinah greifbar für den Betrachter. Seine Gemälde verdeutlichen die Ergriffenheit, die Kühe mit ihrer unbeholfenen Plumpheit, hervorrufen können. Buskes zeichnet auf dem Viehmarkt, wo ihn vor allem der Formenreichtum von mageren und kranken Tieren fasziniert, ihre Verletzlichkeit wird in seinen Gemälden sichtbar. Buskes Farbgebrauch ist warm, besinnlich und nuancenreich. Derzeit lässt sich eine zunehmende Beachtung von Licht wahrnehmen.

1991 gewann Buskes den „J.K. Egbertspreis“ in Groningen und 1997 wurde er mit dem „Mesdag Cylinderprijs“ in Den Haag ausgezeichnet.
Webseite: www.karelbuskes.nl

Produkten

Kunstwerke