Art Revisited logo
Home Giclée the making of

Giclée the making of

Viele Menschen haben großes Interesse an Kunst, können sich aber oft keine Originale leisten. Ein Giclée stellt eine schöne und bezahlbare Alternative dar, die das Gefühl des Originals bestmöglich übermittelt. Kurzum, ein Giclée ist eine sehr detaillierte Reproduktion eines Gemäldes. Die Erstellung ist ein zeitintensiver Prozess, den Art Revisited wie kein anderer beherrscht.
Kunst und Können werden so optimal verbunden.

 

Giclée fakten:

- bezahlbar

- hohe Qualität

- täuschend echt zum Original

- limitierte Auflage

- inkl. signiertem Zertifikat

- lebenslange Farbechtheit

- Wahl aus hunderten Kunstwerken

- Nur von Top-Künstlern

- Möglichkeit, den Rahmen selbst auszuwählen

 

Ein Giclee ist eine Kunstreproduktion in geringer Auflage. Sie unterscheidet sich kaum vom Original. Dank des Gebrauchs von pigmentbasierten Tinten behält das Giclee seine Farbechtheit mindestens 75 Jahre! Jede Giclee Kunstreproduktion wird mit einem signierten Echtheitszertifikat geliefert.

 

 

The making of a Giclée

Der Prozess beginnt mit einer digitalen Aufnahme des originalen Gemäldes. Das Studio von Art Revisited ist hierfür besonders eingerichtet. Es ist ein dunkler Raum mit schwarzer Decke und Wänden. Der Fotograf, Peter de Jong, stellt die Kamera und die Belichtung ein und bedient die Kamera anschließend aus einem anderen Raum. So werden gut und gerne 64 Aufnahmen von einem Gemälde gemacht! Jedes Detail, alle Farben und Nuancen können auf diese Weise optimal aufgenommen werden. Im Anschluss werden diese 64 Aufnahmen zu einer großen Datei zusammengefügt, die etliche hundert MBs hat (im Vergleich: ihre eigenen digitalen Fotos sind meist nur wenige MBs groß).

Studio camera.jpg Beeldbewerking.jpg Afdrukken Giclée.jpg Controle kunstenaar.jpg Signeren certificaat.jpg

Nach der Aufnahme folgt die Bildbearbeitung. Dies passiert in einem besonderen Raum, der mit einer speziellen Belichtung ausgestattet ist. Mit Hilfe eines kalibrierten Bildschirms werden die Farben beurteilt, gemessen und entsprechend dem Original angepasst. Anhand eines Probedrucks wird dann geschaut, ob noch weiter Korrekturen nötig sind, bis das Giclée sich kaum mehr vom Original unterscheidet. Anschließend beurteilt der Künstler oder die Künstlerin das Giclée. Ist er oder sie zufrieden, werden das Format und die Auflage bestimmt. Durch die Nummerierung und Signierung der Zertifikate bestätigt der Künstler die Qualität des Giclées und kann so die Auflage kontrollieren. Bei jedem Giclée von Art Revisited wird solch ein signiertes und nummeriertes Zertifikat mitgeliefert. So können Sie sicher sein, dass Sie eine Reproduktion von optimaler Qualität und Lebensdauer besitzen. Die Drucker verwenden Tinte in elf Farben, dass sorgt für einen beträchtlichen Farbbereich. Diese Tinten enthalten farbechte Pigmente, wodurch ein Giclée unter durchschnittlichen Umständen seine Farbe gut und gerne 75 Jahre behält!

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 


 

Newsletter abbonieren